Der Weg zum Geschwisterdiplom

Meine Frau hat unserem Sohn eine Babypuppe gekauft. Zunächst war skeptisch, weil ich nicht sicher war, ob unser Sohn mit so einem Spielzeug etwas anfangen kann. Dabei wurde die Puppe gar nicht als Spielzeug gekauft – eher als Crash Test Dummy.

Immerhin soll unser Kleiner in fünf Wochen seine kleine Schwester auf dem Arm halten können. Ohne dass eine von den beiden kaputt geht. Meine Frau hatte ihm gezeigt, dass man Säuglingen den Kopf stützen und sie sanft behandeln müsse. Bei der Präsentation der Ergebnisse aus dem Säuglingspflegekurs am Abendbrottisch hat der große Bruder aber eher den Rüpel raushängen lassen. Die Kleine am Arm durch die Gegend tragen? Klar! Ihr die Backen zusammendrücken, damit der verdammte Plastikschnulli besser in den Mund passt? Selbstverständlich!

Die Auswertung des Crash Tests steht noch aus, ich werde sie nachreichen.

Aber als er seine silikonige Probeschwester behutsam über der Schulter legte um ihr ein Bäuerchen zu entlocken, war ich doch schwer gerührt. Und das, was in wenigen Wochen auf uns zukommt, schien mir zum ersten Mal sehr real: Dass wir dann zu viert sind. Hoffentlich geht alles gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.