Buch zur Digitalisierung

Es passt thematisch eher in den Kontext meines zweiten Blogs Spähgypten, doch auch hier sei ein Hinweis erwähnt:

Mein erstes Buch Die Mensch-App – wie Internet und Smartphone unsere Wirklichkeit verändern ist ab sofort als Taschenbuch und Ebook im Handel erhältlich – u.a. beim großen A und im lokalen Buchhandel (dort freilich nur das Taschenbuch). In dem Essay, der zwischen Oktober 2016 und Juni 2018 entstanden ist, geht es um die Folgen der alltäglichen Nutzung von Smartphones und Internetanwendungen für uns, also die Nutzer, und für unsere Gesellschaft.

Leitfragen sind:

  • Was passiert im Hintergrund, wenn wir auf dem Smartphone herumwischen oder im Internet herumklicken?
  • Was müssen wir tun, um mündige Bürger*innen der digitalen Welt zu sein?
  • Welche Rolle kommt dabei der Schule, den Medien, der Politik und der gesamten Gesellschaft zu?

Schwerpunkt ist der Begriff der subjektiven Wirklichkeit, die zunehmend über Displays wahrgenommen wird, und die Frage, wer in der digitalen Welt eigentlich wen kontrolliert. Die Mensch-App enthält viele Anfragen an die Mediennutzung der Leser*innen und möchte zur Selbstreflexion einladen. Das Buch richtet sich an alle, die bei der Nutzung von Internet und Smartphone hin und wieder ein mulmiges Gefühl beschleicht.

ISBN: 9783746741154 (Taschenbuch), 9783742730411 (Ebook)
Links: Amazon, Holzberg Lingen, Dom Buchhandlung Osnabrück

Presseschau auf michaelbrendel.de